E - Jugend des HSC 2000 verliert 17:10 in Fredersdorf

Beim ersten Spiel des neuen Jahres ging es für die E-Jugend am 17.01.2015 nach Fredersdorf. Sie spielten nicht wie gewöhnlich zwei sondern nur ein Spiel. Dieses ging gegen die tabellenvierten Fredersdorfer.

 

In den ersten Minuten entwickelte sich ein offenes Spiel. Die Gastgeber gingen in Führung, und die Gäste glichen im Gegenzug aus. Im weiteren Spielverlauf verbesserten die Fredersdorfer ihre Deckungsarbeit und wenn unsere Jungs durchbrechen konnten, warfen sie dann leider an den Pfosten oder daneben. So konnten die Fredersdorfer mit einer Führung von 9:6 in die Halbzeit gehen. In der zweiten Halbzeit wurde die Deckungsarbeit unserer Jungs besser. Die Zuspiele klappten und die Abwehr stand solider am Kreis. Im Tor zeigte Moritz Kapinos eine ausgezeichnete Leistung. Hierbei ist hervorzuheben, dass er als Torhüter das erst Mal fungierte und versuchen musste, seinen Kasten sauber zu halten.

 

Dennoch konnten die Jungs die Leistungen nicht weiter verbessern und verloren das Spiel am Ende mit 17:10.

 

Das Fazit von Trainer Karl-Heinz Eckenhoff und Betreuer Silvio Rumor ist:

"Trotz Niederlage muss sich unsere junge Mannschaft nicht hinter ihrer Leistung verstecken. Im Training werden wir weiter an sicheren Torabschlüssen arbeiten."

HSC2000: Moritz Kapinos, Luis Hindenburg (1), Vincent Weiß, Finn Liedke (2), Philip Jahn, Diego Koeppe (1), Lukas Rumor (1), Jakob Walter (1), Marcel Pfeiffer, Fritz Schulz (4)


 

Saisonauftakt mit Sieg und knapper Niederlage

 

 

Der Saisonauftakt der E-Jugend des HSC 2000 Frankfurt (Oder) fand am 28.09.2014 in der Sporthalle Sabinusstraße statt. Die Jungs und besonders der Trainer Karl-Heinz Eckenhoff waren vor ihrem ersten Heimspiel sichtlich aufgeregt. Der Respekt vor den Handballern des Grünheider SV war groß. Umso größer war die Freunde über den ersten Treffer, der bereits nach 30 Sekunden Spielzeit im gegnerischen Tor landete. Die Jungs kamen gut ins Spiel und gaben sich gegen Grünheide keine Blöße.

 

Zu keiner Zeit könnten die Grünheider ihre Führung stark ausbauen, was den Ehrgeiz unserer Spieler weckte. In einer spannenden Schlussphase unterlagen unsere Jungs den Spieler aus Grünheide mit einem knappen Endergebnis von 17:16 Toren.

 

Trotz dieser Niederlage gratulieren wir den Jungs und dem Trainerteam Eckenhoff / Rumor zu dieser genialen Leistung!

 

Spieler: Phillip, Willi (beide Tor), Diego (3), Lukas, Fritz (6), Luis (1), Vincent, Moritz, Jakob (1), Finn (5)

 

 

Auch im zweiten Spiel war die Stimmung bei den zahlreichen Fans in der Halle großartig. Die Jungs gingen mit viel Elan und dem Gedanken: „Die Mädels schlagen wir schon!“ ins Spiel. Diese lockere Spieleinstellung spiegelte sich in der ersten Halbzeit wieder.

Die Jungs kamen schwer ins Spiel, wodurch die Mädels des FHC oftmals freien Zugang zum Tor hatten. So ging unsere Mannschaft mit einer 7:5 Niederlage in die Halbzeitpause.

 

Frisch gestärkt und durch das Trainerteam Eckenhoff / Rumor motiviert, starteten die Jungs in die zweite Halbzeit. Mit viel Siegeswille, sicheren Zuspielen und einer großartigen Leistung beider Torwarte gewannen sie das Spiel mit einem Endergebnis von 10:12 Toren. Da steppte in der Halle der Bär!

 

Spieler: Phillip, Willi (beide Tor), Diego, Lukas (1), Fritz (5), Luis, Vincent (2), Moritz, Jakob, Finn (4)