Doppelerfolg in Beeskow

Die D – Jugend des HSC 2000 holte sich am letzten Wochenende 4 wichtige Punkte, im dem noch spannenden Kampf um Platz 3. Die Gegner waren die Tabellennachbar aus Altlandsberg (5) und Friedland (6).

 

Im ersten Spiel ging es gegen den Tabellennachbarn aus Altlandsberg (5). Die Jungs um Trainer Heiko legten rasant los. Bereits nach 5 Minuten erzielte Paul nach einem Konter, der mit einer Parade von Leonard begann, das 3 : 0. Kurz darauf gelang Tim dann noch das 4 : 0. In dieser Phase des Spieles, schlichen sich dann „der Wurm“ ein. Die Jungs vergaben mehrere sehr gute Torchancen. Dieses Momentum nutzen die Altlandsberger und verkürzten auf 4 : 3. In dieser Situation behielt Max die Übersicht und servierte auf Tim, der das 5 : 3 erzielte. In den letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit lieferten sich die beiden Mannschaften eine intensiven Schlagabtausch. Hier setzen sich die Jungs von der Oder durch und Tim erzielte mit den Halbzeitpfiff durch einen Schlagwurf aus 12 Metern den 8 : 5. In der zweiten Halbzeit baute die Mannschaft den 4 Tore Vorsprung kontinuierlich aus. Ein wichtiger Garant hierfür war die gute Deckungsarbeit. Weiterhin gelang es jetzt den Jungs im Angriff deutlich effektiver zu agieren. Paul und Max nutzen ihre Spielübersicht und bedienten Daniel am Kreis oder legten auf Tim ab, die dann den Ball erfolgreich im gegnerischen Tor versenkten. Und dann parierte Phillip in der 25. Minute noch einen Siebenmeter der Altlandsberger. Den Schlusspunkt setzte Marcel mit dem 17 : 9 Siegtreffer in der 30. Minute.

 

Die Heimmannschaft des SSV Rot Weiß Friedland (6) ging es im zweiten Spiel des Tages. Hier sahen die Zuschauer eine spannende und ausgewogene erste Halbzeit. Auf Seiten der Frankfurter setzen Max, Paul und Tim die Akzente. In der Abwehr gelang es Paul einen körperlich überlegenden Spieler zu neutralisieren. Tim und Max erzielten die Tore. In der 14. Minute stand es dann 6 : 6. In der letzten Minute der ersten Halbzeit setzte sich dann Fritz sehr energisch am Kreis durch und spiele dann einen überlegten Pass auf Paul der den 7 : 6 Halbzeitstand markierte. Die Halbzeitpause nutzen die Jungs um Energie zu tanken und die taktische Ausrichtung anzupassen. Ab dem Anpfiff ließen die Mannschaft keinen Zweifel mehr daran, dass sie gewinnen wollen. Bereits in der 19. Minute erzielte Max nach einem tollen Wechsel das 10 : 7. Und nun bauten die Jungs den Vorsprung kontinuierlich aus. Und so erzielte Jörn nach einem indirekten Pass von Paul den 18 : 9 Endstand.

Die Jungs haben heute eine sehr gute Leistung gezeigt und verdient gewonnen. Die nächsten Spiele stehen am 09.04.2016 vor heimischer Kulisse in der Sabiniushalle an. Hier sind der Tabellendritte aus Wildau und die HSG Schlaubetal-Odervorland zu Gast. (11).“, so der Trainer nach diesem Spieltag.

 

Spieler: Phillip, Leonard (beide Tor), Paul (7), Marcel (2), Jörn (1), Max (7), Daniel (3), Diego, Fritz, Tim (13)

 

Trainer: Heiko und Josef

Betreuer: Torsten

Kampf um Platz 3 trotz kämpferischer Leistung nicht von Erfolg gekrönt

Die D – Jugend des HSC 2000 spielte am letzten Wochenende vor heimischem Publikum in der Konrad Wachsmann Halle. Die Ausbeute des Tages waren ein deutlicher Sieg, eine knappe Niederlage und wir sahen wieder eine kämpferische HSC - Mannschaft.

 

Im ersten Spiel ging es gegen die OSG Fredersdorf – Vogelsdorf II (11). Ab Anpfiff legten die Jungs der D – Jugend des HSC 2000 mit Volldampf los. Bereits nach 30 Sekunden erzielte Hans – Christian das 1 : 0. Und nun ging es Schlag auf Schlag. Aus einer sicheren Deckung heraus wurden schnelle Gegenstöße vorgetragen. So fing Hans – Christian den Angriff der Oderländer ab und passte direkt auf Fabien, der in der 5 Minute das 5 : 1 erzielte. Im Angriff kombinierten die Schützlinge von Trainer Heiko sicher und mit Zug zum Tor. Eric passte auf den Rechtsaußen Jörn und der Torwurf landete zwar am Pfosten, wurde aber direkt von Marcel aufgenommen und zum 7 : 2 verwandelt. In der 12. Minute sahen wir dann einen perfekten Konterlauf von Diego, der den Ball dann auf den besser positionierten Jörn passte und es stand 12 : 2. Die Mannschaft des HSC 2000 ging mit einem deutlichen 17: 3 in die Halbzeitpause. Nach dem Wideranpfiff spielten die Jungs, trotz der deutlichen Führung konzentriert weiter. In der Abwehr ordnete Paul die Mannschaft und behielt beim Umschaltspiel den Angriff die Übersicht. Im Angriff spielte die Mannschaft sehr gut über die Außenpositionen. So erzielte Ian 5 Treffer. Nach 30 Minuten gewann die D – Jugend deutlich mit 32 : 4. Dieses Ergebnis war ein Zusammenspiel aus einer sehr guten Deckungsarbeit, zwei sicheren Torwarten mit Phillip und Leonard und einem schnellen Angriffsspiel.

 

Gegen den Grünheider SV (2) ging es im anschließenden  2 Spiel des Tages um den Kampf um Tabellenplatz 3. Hier begannen die Jungs aus Frankfurt sehr konzentriert und körperbetont. Das war sehr ausgeglichen und wogte in den ersten Minuten hin und her. So setzte sich Eric in der 4 Minute kraftvoll durch und erzielte das 1 : 1. Bis zur Mitte der ersten Halbzeit war das Spiel absolut ausgeglichen. In der 6 Minute verwandelte Hans – Christian einen Sieben Meter zum 3 : 3. Dann kam eine Spielphase, in der die Jungs des HSC klare Torchancen nicht verwandeln konnten. In dieser Situation gelang es den Grünheidern auf 7 : 4 zu erhöhen. Zwar konnte Max auf 7 : 5 (7 Meter) verkürzen, aber der HSC ging dann mit 6 : 9 und einem 3 Tore Rückstand in die Kabine. In der zweiten Halbzeit ging der Krimi weiter. Das Spiel war jetzt absolut auf Augenhöhe. Auf beiden Seiten wurde um jeden Ball gekämpft. In einem solchen Zweikampf zog sich Hans – Christian leider eine Verletzung zu. Auch diesen Rückschlag steckten die Jungs kämpferisch weg. Die zweite Halbzeit ging ganz knapp mit 6 : 5 an die Grünheider. Im Gesamtergebnis unterlag die D – Jugend mit 15 : 11, ging aber mit erhobenem Haupt von der Platte.

 

Die Jungs haben an die Leistung vom letzten Wochenende anknüpfen können. Leider hat es nicht zu zwei Siegen gereicht. Jetzt heißt es volle Konzentration auf den 19.03.2016. An diesem Tag spielen wir gegen die direkten Tabellennachbahn aus Alt Landsberg (5) und Neuenhagen (6).“, so der Trainer nach diesem Spieltag.

 

Spieler: Phillip, Leonard (Tor), Paul (2), Marcel (7), Eric (4),Jörn (4), Franz – Werner, Hans – Christian (8), Ian (5), Max (7), Daniel (1), Diego (2), Fabian (3)

 

Trainer: Heiko und Josef

 

Betreuer: Torsten

Schwere Spiele in Fredersdorf

Die D - Jugend des HSC 2000 reiste am letzten Wochenende zu den Spitzenspielen in der Kreisliga nach Fredersdorf.

 

Mit der HSV Wildau 1950 II und der OSG Fredersdorf – Vogelsdorf spielten die Jungs aus Frankfurt (Oder) gegen die direkt vor ihnen platzierten Teams. Die Fredersdorfer haben den Jahreswechsel auf Platz 2 verbracht und die Mannschaft aus Wildau ist als Tabellendritter nach Fredersdorf gekommen.

 

Das erste Spiel gegen die Gastgeber aus dem Oderland begann rasant. Innerhalb von nur einer Minuten lagen die Gegner mit 2 : 0 in Führung. Die Jungs brachten einige Zeit, um mit dem Spiel der Fredersdorfer klar zu kommen. In den weiteren Minuten hielten die Jungs aus der Oderstadt dann gut gegen und kamen so zum 4 : 3 heran. Der weitere Spielverlauf war von Kampf und Einsatzbereitschaft geprägt. Zum Pech für die Oderstädter landete der Ball der Frankfurter zu oft auf Holz. So gingen 10 Würfe an Pfosten oder Latte. So ging es mit einem 11 : 5 für Fredersdorf in die Halbzeitpause.

 

Nach dem Wiederanpfiff kämpften die Jungs weiter um jeden Ball. Die Spielzüge waren gut eingeleitet. Beim Abschluss fehlte dann wieder das Quäntchen Glück. So mussten sich die Jungs um das Trainergespann Szendrei / Wessely zwar mit 21 : 11 geschlagen geben, konnten aber mit erhobenem Haupt vom Spielfeld gehen.

 

Der HSV Wildau II begann mit einer offensiven Deckung. Diese veränderte Spielweise führte zu Beginn des Spieles zu einiger Unsicherheit in den Reihen des HSC. Die Mannschaft brauchte einige Minuten, um eine spielerische Antwort zu finden. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel der HSC – Spieler sicherer. In der 5. Minuten erzielten die Oderstädter das 2 : 0. Die Mannschaft aus Wildau setzte intensiv nach und erzwang durch ihre Spielweise viele Freiwürfe und insgesamt 8 Strafwürfe gegen den HSC 2000. Insbesondere die hohe Zahl von 7 Metern verschaffte der gegnerischen einen Vorteil auf der Ergebnisliste. Zwar konnte Phillip 2 Sieben Meter halten, aber 6 Mal landete der Ball im Netz. Mit Schlusspfiff verloren die Frankfurter mit 17 : 13 (Halbzeitstand 7 : 5).

 

Leider ist es unseren Jungs nicht gelungen, kontinuierlich in den Spielen zu agieren. Insbesondere im Spiel gegen Wildau war der Sieg zu greifen nahe.“, beschrieb der Trainer diesen Spieltag.

 

Spieler: Phillip, Leonard (beide Tor), Paul (5), Marcel , Eric (7), Jörn, Franz – Werner , Hans – Christian (2), Ian , Max (6), Daniel (4), Fritz

 

Trainer: Heiko und Josef

 

Betreuer: Torsten

Zwei Siege in Eisenhüttenstadt

Die D – Jugend des HSC 2000 war am letzten Wochenende zu Gast in Eisenhüttenstadt.

 

Am Ende des Spieltages hatten die Jungs der D – Jugend 4 : 0 Punkte und 41 : 20 Tore auf ihrem Konto.

 

Das erste Spiel gegen die die Mannschaft der SG Rot – Weiß Neuenhagen begannen die Oderstädter sehr konzentriert und druckvoll. Bereits nach 30 Sekunden erzielte Max Walter das 1 : 0. für die Jungs des HSC 2000. Den darauffolgenden Angriff der Oderländer fing Eric Schlafke ab und sein Konto brachte die Latte des gegnerischen Tores zum Beben. Es folgte sehenswerte Spielzüge und auch sehr gute Kombinationen aus Standartsituationen. So passte Hans – Christian Wessely in einer Freiwurfkombination gekonnt auf Eric Schlafke, der dann das 3 : 0 erzielte. In der Deckung passten die Jungs sehr gut auf und fingen viele Angriffe der Neuenhagener Spieler ab. So leitete Ian Genath aus einer solchen Situation einen Konter ein. Nach einem Sprint über das gesamte Feld spielte er auf den besser positionierten Max Walter und der versenkte den Ball zum 8 : 1 im generischen Tor. Mit dem Halbzeitpfiff erzielte dann Max Walter das 11 : 1 für die Oderstädter. Nach dem Wiederanpfiff kämpften sich die Gegner teilweise ins Spiel zurück und die Begegnung wurde körperlicher. Die Spieler des HSC brauchten einige Minuten, um ihr Spiel einzustellen. Diese Zeit nutzen die Neuenhagener für eine Ergebniskorrektur. Nach 25 Minuten stand es 16 : 4 für den HSC 2000. In der 28. Minute parierte Leonard Wilke noch einen Sieben Meter. Im gesamten Spielverlauf ungefährdet, siegte die D – Jugend des HSC 2000 mit 19 : 6.

 

Gegen die Eisenhüttenstädter begann der HSC nervös. Die ersten Kombinationen waren nicht so flüssig wie im ersten Spiel des Tages. Es dauerte einigen Minuten, bis die Jungs in ihr Spiel fanden. Nach knapp 3 Minuten krönte Ian Genath seinen Konter mit dem 1 : 0 für den HSC. Jetzt wurde das Spiel von Minute zu Minute besser. Die Deckung stand sehr gut. Boris Krstic und Eric Schlafke standen gut im Block. Diego Koeppe und Franz – Werner Blenck kämpften auf den Außenpositionen energisch um den Ballbesitz. Die Mannschaft spielte ihre technischen Stärken aus mit einem tollen Konter markierte Eric Schlafke mit dem 12 : 4 den Halbzeitstand. In der zweiten Halbzeit fanden die Hüttenstädter besser in das Spiel und nutzen sich ergebene Torchancen. Den 8 Torvorsprung konnte die Jungs aus Frankfurt aber verteidigen und so stand es nach insgesamt 30 Minuten 22 : 14 für den HSC 2000.

 

„Die Jungs haben heute zwei sehr gute Spiele absolviert. Es gibt nur Kleinigkeiten in den nächsten Trainingseinheiten zu korrigieren.“, so die Trainer nach den erfolgreichen Spielen.

 

Spieler: Leonard Wilke (Tor), Oliver Drosdek, Marcel Pfeiffer (1), Eric Schlafke (12), Jörn Knobelsdorf, Franz – Werner Blenck, Boris Krstic (4), Hans – Christian Wessely (4), Ian Genath (1) , Max Walter (16), Daniel Domke (2), Diego Koeppe, Fritz Schulz

 

Trainer: Heiko Wessely und Josef Szendrei

 

Betreuer: Torsten Wilke

D - Jugend des HSC 2000 behauptete Tabellenführer

Die D - Jugend des HSC 2000 holte in Bad Freienwalde 4 wichtige Punkte im aktuellen Kampf um die Tabellenspitze.

Im Rückspiel der laufenden Saison brachen die Jungs der D – Jugend des HSC 2000 am letzten Wochenende nach Bad Freienwalde auf. Die Gegner des 5. Spieltages waren die SV Jahn Bad Freienwalde und der HSV Wildau 1950.

 

Das erste Spiel gegen die Gastgeber aus dem Oderland begann rasant. Der Angriff der Freienwalde konnte von Max abgefangen werden und der Pass landete bei Eric, der nach 30 Sekunden das 1 : 0 für den HSC markierte. Im gesamten Spiel leisteten die Jungs eine hervorragende Arbeit in der Abwehr. Sie ließen den gegnerischen Spieler nur wenig Raum. Im Ergebnis eroberten die Oderstädter häufig den Ball und schalteten dann blitzschnell in den Angriffsmodus. Diese schnelle Spielweise war von Erfolg gekrönt. Bereits in der 6. Minute erzielte Daniel, nach Zuspiel von Hans – Christian das 8 : 1 für den HSC. Zwei Minuten später war es Daniel der mit einem geschickten Pass Ian bediente, der zum 10 : 1 verwandelte. Nach einer temporeichen Halbzeit gingen die Nachwuchsspieler des HSC 2000 mit einem 14 : 4 in die Kabine.

 

Nach dem Wiederanpfiff ließ die Abwehrarbeit nur noch wenige Chancen zu und kam es doch zu Torwürfen, war Leonard hellwach und parierte stark. In der zweiten Halbzeit gab es sehenswerte Passspiele und in den 1 : 1 Situationen setzen die Frankfurter starke Akzente. In der 22. Minuten eroberte Paul im Deckungsverband den Ball und dribbelte wieselflink in die gegnerische Hälfte. Den Pass verwandelte Max zum 19 : 4. Nach 3 Minuten endete das Spiel mit einem in der Höhe verdienten 26 : 6 für den HSC 2000.

 

Der HSV Wildau begann mit einer offensiven Deckung. Diese veränderte Spielweise führte zu Beginn des Spieles zu einiger Unsicherheit in den Reihen des HSC. Die Mannschaft brauchte einige Minuten, um eine spielerische Antwort zu finden. Mit zunehmender Spieldauer wurde das Spiel der HSC – Spieler sicherer. In der 8. Minuten schloss Max seinen Konterlauf mit dem 7 : 4 ab. Diesen Vorsprung behaupteten die Spieler des HSC und gingen mit 10 : 5 in die Halbzeitpause. Die zweite Spielhälfte war dann deutlich besser für die Frankfurter. Die Kombinationen klappten flüssiger und das Spiel der Jungs von der Oder nahm an Dynamik zu. Den zweiten Durchgang entschieden die Jungs um Trainer Heiko mit 15 : 1 für sich, so dass es nach Abpfiff 25 : 6 für den HSC 2000 stand.

 

Nach 10 Spielen hat die D – Jugend des HSC 2000 nunmehr 18 : 2 Punkte auf dem Konto und bereits 230 Tore erzielt. Die Keeper mussten „nur“ 80 ins Netz greifen.

Der nächste Spieltag ist der 10.01.2016. Da geht es für die Jungs zu einem echten Brocken nach Fredersdorf. Hier sind neben der heimischen OSG Fredersdorf – Vogelsdorf mit dem HSV Wildau II zwei direkte Konkurrenten an der Tabellenspitze die Gegner“, beschrieb der Trainer die Herausforderung zu Jahresbeginn.

 

Spieler: Leonard, Paul (4), Marcel (2), Eric (14), Franz – Werner (1), Boris (1),

Hans – Christian (8), Ian (2), Max (14), Daniel (6)

 

Trainer: Heiko und Josef

 

Betreuer: Torsten

 

D - Jugend des HSC 2000 aktuell Tabellenführer

Die D – Jugend des HSC 2000 erzielte in eigener Halle zwei wichtige Siege und führt nun die Tabelle an.

 

Die Nachwuchsspieler des HSC 2000 knüpften nahtlos an die Erfolge des letzten Wochenendes an und siegten vor heimischer Kulisse gegen Neuenhagen und Altlandsberg.

 

Pünktlich um 10.00 Uhr pfiffen die Schiedsrichter das Spiel HSC 2000 gegen die SG Rot – Weiß Neuenhagen an. Von Beginn an agierten die jungen Oderstädter konzentriert. Der erste gegnerische Angriff endete mit einer Parade von Phillip im Tor des HSC. Den schnellen Pass nach vorn nahm Eric auf und erzielte nach nur 30 Sekunden das 1 : 0. Das bisherige Erfolgsrezept des HSC 2000, aus einer sicheren Deckung sicher nach Vorn spielen, war auch im ersten Spiel des Tages von Erfolg gekrönt. Bereits nach 10 Minuten erzielte Max das 7 : 2 für die Frankfurter. Mit einem überzeugten Spielstand von 10 : 2 ging es in die Halbzeitpause. Im zweiten Durchgang war wiederum die sichere Deckung der Garant für den Erfolg. Boris und Daniel arbeiten souverän im Abwehrverband und Paul spitzelte so manchen Ball aus den Händen der Gegner. Im Angriff gelangen dann sehenswerte Kombinationen. Besonders torgefährlich waren Hans und Max, die gemeinsam 12 Tore erzielten. Mit 17 : 5 ging das erste Spiel des Tages mit einem deutlichen Sieg an die Frankfurter Handballer.

 

Im zweiten Spiel des Tages hieß der Gegner MTV Altlandsberg. Die Jungs des HSC begannen sehr konzentriert und mit einem deutlichen Zug zum gegnerischen Tor. Bereits in der 11. Minute erzielte Daniel nach Zuspiel von Marcel das 8 : 0. Mit Pausenpfiff stand es wiederum 10 : 2 für den HSC 2000. In der zweiten Spielhälfte stellten die Altlandsberger ihre Strategie um. Die Jungs des HSC brauchten einige Minuten, um sich zu sortieren. Diese Situation nutzen die gegnerischen Spieler aus und verkürzten den Torabstand. Nach der Neuordnung des HSC konnten die Jungs wieder erfolgreich agieren. „Der Sieg war zu keinem Moment des Spieles ernsthaft in Gefahr, aber es war wichtig und gut zu sehen, wie die Jungs mit einer ungewohnten Situation spielerisch umgehen“, so Heiko Wessely der Trainer der D – Jugend des HSC 2000.

 

Der nächste Spieltag ist der 21.11.2015. Da geht es für die Jungs nach Bad Freienwalde gegen des HSV Wildau 1950 und den SV Jahn Bad Freienwalde.

 

Spieler: Phillip , Leonard (beide Tor), Oliver, Paul (3), Marcel (1), Eric (7), Jörn (2), Franz – Werner (1), Boris (2), Hans – Christian (5), Ian (2), Max (13), Daniel (3), Diego

 

Trainer: Heiko und Josef

Betreuer: Torsten

 

Sieg und Niederlage am 2. Spieltag der aktuellen Saison

Die D – Jugend des HSC 2000 war heute zu ihrem ersten Auswärtsspieltag der noch jungen Saison in Grünheide.

 

Die Gegner waren der Grünheider SV und die Mannschaft der BSG Stahl Eisenhüttenstadt. An Ende eines spannenden Spieltages hatten die Jungs der D – Jugend des HSC 2000 einen Sieg und eine Niederlage auf ihrem Konto.

 

Im ersten Spiel ging es gegen den Grünheider SV. Der Vizemeister und Pokalsieger der letzten Saison ging als Favorit in das Spiel. Der 21 : 12 Endstand für die Grünheider stellte den Spielverlauf irgendwie auf den Kopf. In der Halle sahen wir über weite Strecken des Spiels in etwa gleich starke Gegner. Der Unterschied, und leider auch ein zählbarer, war der Torerfolg der Heimmannschaft. Trotz des Rückstandes gaben die Jungs des HSC 2000 in keiner Phase des Spiels auf. So kämpften Marcel, Daniel und Boris in der Abwehr um jeden Ball und Hans, Franz und Paul hielten die Mannschaft mit ihren insgesamt 8 Toren im Spiel. In der zweiten Halbzeit verhinderte Leonard durch mehrere Paraden Kontertore der Gegner.

 

Im zweiten Spiel gegen Eisenhüttenstadt gingen die Jungs vom Anpfiff sehr konzentriert in die Partie. Im ersten Angriff ging Max intensiv in eine 1 zu 1 Situation und erhielt zu Recht einen 7 Meter zugesprochen. Hans verwandelte den Strafwurf in der 90 Sekunde sicher zum 1 : 0. Und jetzt spielte die Mannschaft beherzt auf und hatten nun auch den Torerfolg. Nach 5 Minuten markierte Marcel mit seinem Treffer das 5 : 0 für den HSC. Die Jungs hatten nun den Gegner in jeder Situation des Spiels in Griff und so erzielte Max mit dem Halbzeitpfiff das 11 : 2 für den HSC. In der zweiten Halbzeit spielte die Mannschaft sicher und konzentriert weiter. Der Sieg war zu keiner Zeit gefährdet. Der gesamte Spielverlauf war von einer sicheren und konzentrierten Abwehrarbeit gekennzeichnet. Phillip und Leonard standen hell wach zwischen den Pfosten und parierten fast fehlerlos. Im Spielaufbau war Paul mit einem guten Auge und einem sicheren Wurf der Ballverteiler und Max mit seinen 10 Treffern eine kleine Tormaschine. Fritz, Jörn und Diego waren auf Außen quirlig und in der Deckung wieselflink. Am Ende gewann der HSC 2000 verdient mit 19 : 5.

 

Spieler: Phillip, Leonard (beide Tor), Paul (6), Marcel (1), Jörn (2), Franz – Werner (2), Boris (3), Hans – Christian (5), Max (11), Daniel, Diego (1), Fritz

 

Trainer: Heiko und Josef

Betreuer: Torsten

 

D – Jugend des HSC startet mit Doppelerfolg in die Saison 

Die D – Jugend des HSC 2000 startete in die neue Saison mit einem Heimspiel in der Sabinushalle. Die Gegner waren der HSV Wildaus und die Mannschaft des SV Jahn Bad Freienwalde. An ihrem ersten Spieltag warfen die Jungs der D – Jugend 43 Tore und die Torwarte mussten nur 14 hinter sich ins Netz greifen.

 

Im ersten Spiel ging es gegen die Heimmannschaft des HSV Wildau. Die Mannschaft war für die jungen Spieler des HSC eine unbekannte Größe. Insofern war es nicht ganz so überraschend, dass die Mannschaft gut 6 Minuten brauchte, um sich einzustellen. Zur Hälfte der ersten Halbzeit lag die Mannschaft des HSC knapp mit 5 : 3 vorn. Die Mannschaft fand jetzt richtig ins Spiel. Die Abwehr stand sicher Paul und Marcel sicherten das Zentrum und falls es doch einen Torwurf über Halb oder die Außen gab, parierte Phillip. Aus der starken Abwehr heraus gelangen nun die Tempogegenstöße. Eric, Hans und Max brachten die Mannschaft mit ihren Toren auf den 13 : 4 Halbzeit stand.

 

Die zweite Halbzeit begannen unsere Jungs so, wie sie die erste beendeten. Die Mannschaft stand konzentriert in der Abwehr und spielte schnell und sicher nach vorn. Leonard hielt dann noch einen 7 Meter der Gäste. Durch die sehr gute Leistung der Mannschaft war der 20 : 7 Sieg zu keiner Zeit gefährdet.

 

Im zweiten Spiel hieß der Gegner SV Jahn Bad Freienwalde. In diesem Spiel zeigte die D – Jugend des HSC 2000 von Beginn an, dass sie das Spiel gewinnen wollte. Die Mannschaft spielte sehr diszipliniert und konzentriert. Die Abwehrleistung war sehr stark und die Torwarte hielten fast jeden Ball. Auch in diesem Spiel hielten Phillip und Leonard je einen 7 Meter. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung gelang an diesem Tag der zweite Sieg mit 23 : 7 (Halbzeitstand 12 : 4).

 

Spieler: Phillip, Leonard (beide Tor), Oliver (1), Paul (2), Marcel (3), Eric (9), Jörn, Franz – Werner, Boris (1), Hans – Christian (9), Max (17), Daniel (1), Diego, Fritz

Trainer: Heiko und Josef

Betreuer: Torsten

 

Der Saisonstart macht Mut und zeigt, was in den Jungs steckt! Auf die Leistung können die Trainer gut aufbauen und das Spiel der Mannschaft, gemeinsam mit den Jungs weiterentwickeln.