D-Jugend 2017 / 2018

Spieler die im Kalenderjahr, in dem das Spieljahr beginnt,

das 11. oder das 12. Lebensjahr vollenden oder vollendet haben.

Jahrgang 2005 und jünger

Mannschaft von links

 

 

 

Silvio Rumor (Co-Trainer), Cedrik Donath, Leon Sabiers,

Peer Schmidt, Lukas Rumor, Anton Vandree Luis Hindenburg,

Philip Jahn, Finn Laurin Liedke, Vincent Weiß, Jeno Bulst,

Robert Rehfeld, Jonas Rothe, Jens Rothe (Trainer)

und Lucas Hindenburg (Co-Trainer)

es fehlt Kusay Alhakim

Hast Du Lust, Handball zu spielen?

 

Bist Du Jahrgang 2005 oder jünger? Dann komm zu unseren Trainingszeiten und spiele mit uns! Unser Verein bietet ein 4-wöchiges kostenloses Probetraining an.

 

Trainingszeiten

Dienstag: 17:30 - 19:00 Uhr Sporthalle Sabiniusstraße 2
Freitag: 17:00 - 18:30 Uhr Sporthalle Sabiniusstraße 2

D-Jugend 2016 / 2017

D-Jugend 2015 / 2016

oben

Betreuer: Torsten Wilke, Paul, Eric, Daniel, Boris, Hans,

Trainer: Heiko Wessely, Jozsef Szendrei 

mitte

Diego, Ian, Oliver, Franz, Fritz, Max, Jörn, Marcel

unten Phillip (Torwart),  Leonard (Torwart)

D-Jugend 2014 / 2015

hinten

Betreuer: Torsten Wilke, Marko Kossatz, Trainer: Heiko Wessely

oben

Boris, Jakub, Veith, Daniel, Tim, Hans-Christian

unten Paul, Max, Ian, Konstantin, Jörn
vorne Leonard (Torwart), Phillip (Torwart)

D-Jugend 2013 / 2014

Nachwuchs des HSC 2000 beenden Rasenturnier erneut mit grandiosem Doppel-Hattrick

Überzeugte der HSC 2000 Nachwuchs in der letzten Saison auch mit guten Platzierungen im Ligaspielbetrieb, so konnte er mannschaftliche Stärke erneut in Buckow beim 15. Bernd-Schrell-Gedenk-Turnier beweisen. Seit 4 Jahren erkämpfen sich die Frankfurter Handballjungen in den Altersklassen der E- und D-Jugend den Turniersieg.

Sommerliche Temperaturen sorgten auf drei Rasenplätzen für abwechslungsreichen und ungewohnten Spielbetrieb, Mannschaften aus dem Umland und aus Berlin nutzen die außergewöhnlichen Spielbedingungen: Abspiele müssen schnell und möglichst ohne Prellen erfolgen, da der Ball auf Rasen häufig ungeplante Richtungen einschlägt.

Die E-Jugend überzeugte in allen fünf Spielen mit einem Sieg, die älteren Mannschaftskameraden der D-Jugend gaben ebenfalls in vier Partien den Sieg nicht aus der Hand und sicherten damit ungeschlagen den Turniersieg.

Somit nahmen beide Mannschaften verdient die Siegerpokale und Urkunden entgegen.

 

HSC 2000 Aufgebot:

 

Niclas Baudach, Benedikt Behlick, Eric Bilz, Benno Brandl, Benno Buri, Tim Ermling, Tobias Fruschki, Erik Gust, Felix Haustein, Niklas Hennig, Rupert Horn, Marc Knispel, Finn Kolax, Philipp Kuß, Konstantin Ludewig, Max Pfeiffer, Erik Röseke, Marvin Thiele, Rudi Thomas, Leon Wendt, Björn Zibell

 

Trainer: Claudia Bilz, Michael Hennig, Fabian Henselin, Michael Henselin

Nachwuchsmannschaften des HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V. beenden erfolgreich Pokalwettbewerbe

 

 

Die Finalbegegnungen im Pokalwettbewerb der Spielunion D (Stadt Frankfurt (Oder), Landkreise Märkisch-Oderland, Oder-Spree, Dahme-Spree) aller Altersklassen fanden in diesem Jahr zentral an einem Tag statt.

Erfreulich war dabei, dass beide gemeldeten Nachwuchsmannschaften des HSC 2000 Frankfurt(Oder) e.V. den Einzug ins Finale erkämpft haben. Dort trafen dann sowohl die Spieler der E-Jugend als auch die Spieler der D-Jugend auf die Mannschaften des Grünheider SV.

In beiden Partien dominierten dabei die Spieler von Grünheide.

 

Im Pokalfinale der D-Jugend überzeugte dabei von Beginn an der Grünheider SV. Bereits im laufenden Ligabetrieb überzeugten die Spieler aus Grünheide mit keiner Niederlage und nur einem Unentschieden. Die starke Deckungsarbeit des Gegners bereitete den Frankfurtern von Beginn an Probleme. Dementsprechend fanden die Frankfurter sehr schwer ins Spiel, Grünheide erweiterte kontinuierlich den Vorsprung. Trotzdem gelangen dem HSC 2000 Frankfurt(Oder) e.V. aber auch überzeugende und erfolgreiche Spielzüge. Das Team um Michael und Fabian Henselin war trotz der 32 : 16 Niederlage mit der erreichten Leistung sehr zufrieden, waren doch die herausfordernden Spiele bereits im Vorfeld, im Viertel- und im Halbfinale zu absolvieren, in denen die Frankfurter mit Mannschaftsstärke und Spielfreude jeweils das Weiterkommen in die nächste Runde erkämpften.

Auch den laufenden Ligabetrieb möchte der Frankfurter Nachwuchs überzeugend beenden, seit Spielsaisonstart verteidigt die Mannschaft stabil den 2. Platz in der Tabelle.

 

 

Die E – Jugend - Spieler des HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V. begonnen das Spiel sehr konzentriert und mit viel Spielwitz, was den Gegner erst einmal sehr zu überraschen und auch zu irritieren schien. Durch ihre konsequente Deckungsleistung, wobei hier Finn Kolax hervorzuheben ist und das Ausnutzen der erspielten Chancen konnte sich der HSC 2000 Frankfurt(Oder) e.V. zu Beginn mit 3 Toren absetzen und führte das Spielgeschehen an. Im Spielverlauf holte Grünheide wieder auf und konnte, vor allem durch die Durchsetzungskraft des Grünheider Spielers mit der Rückennummer 2, die Führung des Spiels wieder übernehmen. Doch die Spieler des HSC 2000 Frankfurt(Oder) e.V. gaben nicht auf und kämpften sich immer wieder heran.

Sie mussten sich letztendlich der Grünheider Mannschaft mit 4 Toren geschlagen geben, aber trotzdem zeigten sie eine herausragende Mannschaftsleistung und konnten ein tolles Ergebnis erspielen. Die Partie endete 23:19. Die Trainer der E-Jugendmannschaft des HSC 2000 Frankfurt(Oder) e.V. Michael Hennig und Claudia Bilz waren sehr zufrieden mit der gezeigten Leistung ihrer Jungs auf dem Spielfeld, denn es wurde alles umgesetzt, was im Vorfeld trainiert und besprochen wurde.

 

 

Durch ihre geschlossene Mannschaftsleistung, die geprägt war von einem Miteinander,  haben beide Mannschaften gezeigt, dass sie auch weiterhin ernstzunehmende Gegner sind.

 

 

Herzlichen Glückwunsch zu den 2. Plätzen in der Pokalrunde !

Aufstellung E - Jugend:

Tim Ermling

Benno Brandl

Eric Bilz

Marc Knispel

Finn Kolax

Niklas Hennig

Marvin Thiele

Erik Gust

Paul Haustein

Ian Genath

Benedikt Behlick

 

 

Aufstellung D – Jugend:

Niklas Baudach

Tim Burde

Benno Buri

Felix Haustein

Tobias Fruschki

Tim Krauter

Philipp Kuß

Max Pfeiffer

Erik Röseke

Rudi Thomas



Mit zwei Siegen Platz 2 weiterhin gesichert

Auch nach 8 Spielen bleiben die Handballer der D-Jugend des HSC 2000 ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle. Mit zwei Siegen gegen den MTV Altlandsberg und Rot-Weiß Neuenhagen II platzierten sich die Schützlinge um das Trainergespann Michael und Fabian Henselin weiterhin im Bereich der Tabellenspitze. Der Kreisfachverbandes MOL verzeichnet in dieser Saison mit 12 gemeldeten Mannschaften im D-Jugendbereich den stärksten Ligabetrieb.

 

Beim überzeugenden Sieg gegen den MTV Altlandsberg begannen die Jungs stark und sicherten sich mit einer 5: 0 Führung nach 4 Minuten bereits ein gutes Torpolster. Diese souveräne Führung gaben sie auch nicht mehr her, sicher verwertete Konter und ein überzeugender Max Pfeiffer im Tor ließen das Team bereits zur Halbzeit mit 17:4 in Führung gehen. In der zweiten Halbzeit zeigten sie konditionelle Stärken, kämpferische Deckungsarbeit, passgenaue Zuspiele und sicherten sich einen verdienten 25:9 Sieg.

 

Diese solide Mannschaftsleistung konnten sie zu Beginn der 2. Partie leider nicht fortführen. Der HSC 2000 kam schwer ins Spiel, Neuenhagen konterte mit einer soliden Deckung und sorgte für Verunsicherung im Team des HSC. Mehrere Torwürfe scheiterten am Neuenhagenen Torwart oder waren unplatziert. Das 3:3 Unentschieden nach 7 Spielminuten zeigte, wie stark sich beide Teams auf eine verstärkte Deckungsarbeit konzentrierten. Doch dem HSC gelang es dann, sich zu lösen und freier aufzuspielen. Die 6:4 Halbzeitführung gaben sie nicht mehr aus der Hand, sicherten sich durch gezielte Abwehr und hohe Torverwertung den verdienten 13:8 Sieg.

 

Für den Beginn der Pokalrunde sind die Spieler somit mit genügend Selbstbewusstsein und Spielpraxis gewappnet. Ein Sieg gegen den HSV Müncheberg/Buckow muss aufgrund der gezeigten bisherigen Spielleistungen Ziel sein.

 

Kreisliga D-Jugend männlich

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Tore

+/-

1

Grünheider SV

8

15:1

156:63

93

2

HSC 2000 Frankfurt (Oder)

8

14:2

144:89

55

3

SG Rot-Weiß Neuenhagen I

8

13:3

159:105

54

4

SV Jahn Bad Freienwalde

8

10:6

142:75

67

5

OSG Fredersdorf-Vogelsdorf

8

8:8

118:77

41

6

SG Rot-Weiß Neuenhagen II

8

8:8

111:86

25

7

HSV Müncheberg/Buckow

8

8:8

116:103

13

8

SSV Rot-Weiß Friedland I

8

8:8

107:121

-14

9

MTV 1860 Altlandsberg

7

6:8

133:106

27

10

SSV Rot-Weiß Friedland II

8

2:14

82:138

-56

11

HSG Schlaubetal

6

0:12

31:127

-96

12

BSG Stahl Eisenhüttenstadt

7

0:14

5:214

-209

 

 

Ergebnisse:

HSC 2000 – MTV 1860 Altlandsberg 25:9

HSC 2000 – Rot-Weiß Neuenhagen II 13:8

 

 

 

Aufgebot HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V. am letzten Spieltag:

 

Tim Burde

Benno Buri

Tobias Fruschki

Felix Haustein

Philipp Kuß

Max Pfeiffer

Erik Röseke

Pierre Schramm

Rudi Thomas



Platz 2 weiter gesichert

Auch nach 6 Spielen bleiben die Handballer der D-Jugend des HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V. ungeschlagen auf Platz 2 der Tabelle. Die Schützlinge um das Trainergespann Michael und Fabian Henselin beweisen damit weiterhin Souveränität und Treffsicherheit.

 

Im September 2011 erfolgte der Wechsel der Kinder- und Jugendhandballabteilung des ESV Frankfurt (Oder) e.V. zum HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V..

Auf lange Sicht soll somit der Weiterbestand des männlichen Kinder- und Jugendhandballbereichs abgesichert werden. Perspektivisch erhoffen sich alle Beteiligten wieder einen durchgehenden Handballbetrieb in allen Spielklassen im männlichen Bereich in der Oderstadt.

 

In der aktuellen Saison startet der ehemalige Kinder- und Jugendhandballbereich des ESV Frankfurt (Oder) 1948 e.V. unter dem gemeinsamen Vereinsnamen HSC 2000

Frankfurt (Oder) e.V. mit je einer Mannschaft in der E-, D- und C-Jugend in der Kreisliga.

 

Den erfolgreichsten Start erwischte dabei die D-Jugend, die auf einen kontinuierlichen Trainings- und Wettkampfbetrieb in den vergangenen Jahren zurückgreifen konnte. Ausschlaggebend für den optimalen Saisonstart – 4 Siege und 2 Unentschieden - waren neben starken Einzelleistungen auch eine Verbesserung in der Abwehrarbeit und eine starke Torwartleistung von Max Pfeiffer und Niklas Baudach. Erfahrene Nachwuchsspieler wie Benno Buri, Benno Brandl, Max Pfeiffer, Niklas Baudach, Philipp Kuß, Rudi Thomas und Felix Haustein bestechen dabei überwiegend durch kämpferischen Einsatz, Spielfreude und gute Chancenverwertung.

Allerdings werden aber auch überzeugende Spielzwischenstände, wie eine 4:1 Führung am vergangenen Spieltag gegen Neuenhagen 1 dann durch unkonzentrierte und unpräzise Zuspiele vergeben und nur zu einem 22:22 Unentschieden gerettet. Konditionelle Zuwächse, verbunden mit schnellen Kontern und eine bessere Integration neuer Spieler müssen in den nächsten Wochen weiterhin Trainingsschwerpunkte sein, will man im Spielbetrieb vorne bestehen.

 

Die D-Jugend des Kreisfachverbandes Mol verzeichnet in dieser Saison mit 12 gemeldeten Mannschaften den stärksten Ligabetrieb.

 

 

Aufgebot HSC 2000 Frankfurt (Oder) e.V. am letzten Spieltag:

 

Niklas Baudach

Benno Brandl

Benno Buri

Felix Haustein

Philipp Kuß

Max Pfeiffer

Erik Röseke

Rudi Thomas

 

 

 

 

Kreisliga D-Jugend männlich

 

Platz

Mannschaft

Spiele

Punkte

Tore

+/-

1

Grünheider SV

6

11:1

112:50

62

2

HSC 2000 Frankfurt (Oder)

6

10:2

106:72

34

3

SG Rot-Weiß Neuenhagen I

6

9:3

106:95

11

4

SG Rot-Weiß Neuenhagen II

6

8:4

90:59

31

5

SV Jahn Bad Freienwalde

6

6:6

98:64

34

6

OSG Fredersdorf-Vogelsdorf

6

6:6

81:57

24

7

SSV Rot-Weiß Friedland I

6

6:6

86:81

5

8

HSV Müncheberg/Buckow

4

4:4

56:42

14

9

MTV 1860 Altlandsberg

3

2:4

68:42

26

10

SSV Rot-Weiß Friedland II

4

0:8

33:62

-29

11

HSG Schlaubetal

4

0:8

20:83

-63

12

BSG Stahl Eisenhüttenstadt

5

0:10

4:153

-149