Kantersieg im Derby

 23. Januar 2018

von Gregor Menz      

 

Im Rückspiel gegen die Reserve des SSV Rot-Weiß Friedland konnten sich die Handballmänner des HSC 2000 Frankfurt für den schwachen Auftritt in der Hinrunde eindrucksvoll rehabilitieren. Während man im ersten Punktspiel der Saison für den Punktgewinn noch auf eine Entscheidung am grünen Tisch angewiesen war, blieben diesmal keine Zweifel daran, dass die richtige Mannschaft als Sieger von der Platte kam. Bereits das eindeutige 34:12-Ergebnis zeigt, dass die Frankfurter die Partie von An- bis Abpfiff dominierten. Die mit nur neun Spielern angereisten Gäste fanden an diesem Tag nur zu selten die Mittel, um aus dem gebundene Angriff heraus gefährlich zu werden. Davon profitierten vor allem die schnellen Außen der Heimtruppe, welche nach abgefangenen Bällen zahlreiche erste und zweite Wellen zum Torerfolg bringen konnten.

. . .

Hohe Niederlage in Potsdam

23. Januar 2018

 

Nachdem man in Brandenburg mit 30:17 Tore als klarer Verlierer vom Parkett ging wollten es die Jungs der B Jugend des HSC 2000 diesmal um einiges besser machen. Doch es kam alles anders. Gleich 5 Spieler mussten verletzt absagen und konnten garnicht erst den Weg nach Potsdam antreten. Der arg gebeutelte Kader des HSC 2000 versuchte trotzdem den Potsdamern Paroli zu bieten.

 

Schnell lagen die Oderstädter mit 9:4 Toren hinten. Der VFL Potsdam diesmal mit zwei neuen Spielern ( beide zusammen 25 Tore) die sonst in der A Jugend Brandenburgliga spielen übermächtig. Hatte man die erste Minuten noch mithalten können zeigte sich nach einer viertel Stunde schon wer hier heute den Ton angibt. In die Kabine ging es schon mit einem 9 Tore Rückstand aus Sicht des HSC 2000.

. . .

C–Jugend steht im Halbfinale des Kreispokals

21. Januar 2018

 

Mit einem deutlichen 34 : 19 gegen den SV Jahn Bad Freienwalde siegten die Jungs des HSC im Pokalviertelfinale.

 

Die erste Halbzeit war von einem stark körperbetontem Spiel der Mannschaft aus dem Oderland geprägt. Ein Zeichen hierfür waren die 5 Zeitstrafen für die Mannschaft aus der Kurstadt. Diese körperliche Präsenz hindert die Mannschaft um Trainer Zibell aber nicht an ihrem technisch guten Spiel. Die Jungs variierten trickreich und tororientiert.

. . .

Trotz Bedrängnis setzt sich Boris Kristic am Kreis durch.

Die F-Jugend gewinnt Turnier in Fredersdorf

21. Januar 2018

 

Am Samstag, den 20. Januar 2018 fand für die Youngsters unseres Vereins das erste Turnier dieser Saison statt.

 

Dazu reisten sie voller Vorfreude nach Fredersdorf, um hier gegen 3 weitere Teams zu spielen. Sowohl in der Hin- als auch in der Rückrunde gewannen die Jungs jedes Spiel und gingen als klare Turniersieger von der Platte.

 

Herzlichen Glückwunsch zu diesem tollen Erfolg!

 

E-Jugend scheidet überraschend 21:24 im Pokalviertelfinale aus

18. Januar 2018

 

In den vergangenen 9 Monaten trafen die beiden Brandenburger Spitzenmannschaften HSV Wildau 1960 und HSC 2000 Frankfurt (Oder) viermal aufeinander. Der vermeintliche Zufall, sowohl in der Meisterschaft als auch im Pokal, führte die Frankfurter dabei 4x nach Wildau, so auch am Samstag zum Pokalviertelfinale. Nach zwei recht überzeugenden Siegen in der Meisterschaft, reiste der Ligaspitzenreiter aus der Oderstadt als klarer Favorit ins berüchtigte "Wildorado" zum Pokalsieger des Vorjahres.

. . .

Frankfurter wieder an der Tabellenspitze

 von Gregor Menz                                                                                        16. Januar 2018

 

Nach sieben Spielen grüßen die die Handballmänner des HSC 2000 Frankfurt (Oder) wieder von der Tabellenspitze der Kreisliga. Die Mannschaft erarbeitete sich gegen die Dritte der TSG Rot-Weiß Fredersdorf einen souveränen 24:19-Sieg. Der Grundstein für den Erfolg gegen die ambitionierten Gäste, welche den dritten Rang der Spielklasse bekleiden, konnte dabei bereits in der ersten Hälfte gelegt werden.

. . .

Souveräner Start ins neue Jahr beim HSC

von Gregor Menz                                                                                           8. Januar 2018

 

Den Frankfurter Handballern des HSC 2000 gelingt mit einer überwiegend guten Vorstellung ein souveräner 29:23-Jahreseinstand gegen den Neuenhagener HC. Nach einer umkämpften ersten Spielhälfte gelingt den Gästen eine klare Leistungssteigerung nach der Pause, die mit einem verdienten Sieg belohnt wird.     

Die Partie begann ausgeglichen. Beiden Mannschaften gelangen relativ viele leichte Tore, die zumeist durch unzureichende Deckungsarbeit begünstigt wurden. Die Oderstädter wurden zu häufig auf dem berühmten falschen Fuß erwischt oder kamen einfach zu spät. Zudem zeigte sich erneut, dass zahlreiche, aufgrund von Absagen notwendige Umstellungen zu Abstimmungsproblemen führten, welche die Hausherren mit geschickten Abschlüssen zu nutzen wussten. Trotz der Problemfelder blieben die Frankfurter über die erfahrenen Ringo Pflaum (4 Treffer) und Matthias Stoll (9 Treffer) immer auf Schlagdistanz. Erfreulich war auch die gute Leitung von Robert Fuhrmann bei dessen Einstand, der überwiegend auf der Kreisposition agierte. Zur Pause führten die Randberliner dennoch nicht gänzlich unverdient mit 14:12.      

. . .

Achtungserfolg beim Turnier in Wittenberg !

4. Januar 2018

 

Am 29. Dezember 2017 sollte es für Teile der B Jugend des HSC 2000 nach Wittenberg gehen. Man hatte das Glück, sich noch kurzfristig einen Startplatz zu sichern.

 

Nach nicht ganz zwei Stunden Anfahrt ging es auch gleich im Eröffnungsspiel für den HSC 2000 gegen den Gastgeber aus Wittenberg auf das Parkett. Das Spiel war auf beiden Seiten ausgeglichen, wobei die Frankfurter zu viele freie Würfe verwarfen. So trennte man sich nach 20 Minuten mit  13:13 Toren unentschieden.

. . .

Handball: E-Jugend des HSC 2000 belegt 2. Platz in Wittenberg

3. Januar 2018

 

Zwischen den Feiertagen reiste die E-Jugend (Jg. 2007/2008) des HSC 2000 Frankfurt (Oder) zum prestigeträchtigen 48. Weihnachtsturnier des SV Grün-Weiß Wittenberg. Ziel des Trainergespanns Karl-Heinz Eckenhoff/Benno Brandl war es, sich nach dem grandiosen Erfolg bei den Internationalen Lübecker Handballtagen im Sommer nochmals zum Jahresende mit den Topteams aus Ostdeutschland zu messen. Bereits die 5er-Vorrundengruppe A des HSC erinnerte in der Besetzung zum Teil an die ehemalige DDR-Oberliga. Neben dem Turnierfavoriten SC DHfK Leipzig, dem SC Magdeburg komplettierten die  Gastgeber sowie die Jugend der Zweitligamannschaft des HC Elbflorenz aus Dresden die extrem starke Vorrundengruppe der Frankfurter, welche den krankheitsbedingten Ausfall von Leistungsträger Willi Schulz verkraften mussten.

. . .

Gelungener City-Cup!

28. Dezember 2017

 

Der HSC 2000 präsentierte sich auch in diesem Jahr als sehr guter Gastgeber beim City-Cup 2017 in Frankfurt (Oder).

 

Bei den Herren setzte sich die Frankfurter Stadtauswahl vor den HSC 2000 Oldies und den ersten Männern durch.

 

Das Frauenturnier konnte erwartungsgemäß die Frauen vom polnischen Zweitligsten von MUKS LIDER Świebodzin II LIGA Kobiet für sich entschieden. Zweiter wurde hauchdünn unsere erste Frauenmannschaft vor den Frauen vom SSV Rot-Weiß Friedland Frauenmannschaft. Vierter wurde die Mannschaft von René Borchert von der TSG Lübbenau 63 Frauenmannschaft. Platz 5 blieb am Ende noch für unser Reserveteam aus der Kreisliga.

 

Alles in allen stand bei dem Turnier natürlich der Spaß im Vordergrund. Zudem konnte man die Gelegenheit nutzten um über Handball fachzusimpeln und es war auch ein Wiedersehen vieler bekannter Gesichter.

 

Danke an alle Zuschauer die heute in der Halle waren. Ihr habt dem Turnier einen würdigen Rahmen gegeben. Danke an alle ehrenamtlichen Organisatoren, die einen reibungslosen Ablauf und eine gute Verpflegung garantieren.
Und Danke an alle extra angereisten Mannschaften für eurer Kommen kurz vor dem Jahreswechsel.

 

Wir würden uns Freuen, wenn ihr im kommenden Jahr wieder dabei seid.

 

Ein paar erste Eindrücke haben wir für euch schon:

Foto: Paul Brokowski

E-Jugend des HSC 2000 erobert Tabellenspitze

20. Dezember 2017

 

Kurz vor den Weihnachtsferien traten die Jungs der E-Jugend vom HSC 2000 Frankfurt (Oder) zu 4 weiteren Punktspielen in der 11 Mannschaften umfassenden Liga des Spielbezirkes D des Landes Brandenburg an. Zunächst empfing der bisher ungeschlagene Ligafavorit in der heimischen Sabinushalle die Mannschaften des Grünheider SV (23:8) sowie der OSG Fredersdorf-Vogelsdorf (19:11). Beide Spiele entschieden die Oderstädter, für sich, wenngleich insbesondere  Fredersdorf es den Frankfurtern aufgrund einer sehr gut organisierten Spielweise nicht leicht machte und das Spiel lange offen hielt.

. . .

Handball ein Jahrhundert-Sport

Handballer ehren Kerstin Bechly

22. Mai 2017

 

Für ihre Handball-Berichterstattung wurde die Lokalsportredakteurin des Frankfurter Stadtboten Kerstin Bechly vom Handball-Verband Brandenburg ausgezeichnet.

 

Glückwunsch für die verdiente Auszeichnung und vielen Dank für die tollen Berichte.

 

Dazu noch ein schöner Artikel der MOZ:

http://www.moz.de/artikel-ansicht/dg/0/1/1575681